Modernes Autokino

Mobilität ist heute Trumpf. Das gilt auch für moderne Unterhaltungs- und Informationselektronik. Sie hält Einzug in modernen Kraftfahrzeugen. Was der Anwender zu Hause gewohnt ist, darauf will er auch unterwegs nicht mehr verzichten. Dank neuer, für den automobilen Einsatz maßgeschneiderter Multimediaprodukte ist das inzwischen auch problemlos möglich. Die Firma ClearLine, Wurmberg, hat zu dieser Entwicklung schon seit Jahren maßgeblich beigetragen und sich unter dem Motto "Klasse statt Masse" vor allem im Bereich hochwertiger Multimedia-Lösungen für den Kfz-Einsatz national und international einen Namen gemacht. Ein Erfolg, an dem moderne Kleinstantriebe nicht ganz unbeteiligt sind.

Zu den technischen Highlights aus der ClearLine-Schmiede gehören extrem flache verstellbare TFT/LCD-Monitore mit Bildschirmdiagonalen von 8 bis 17 Zoll. Sie eignen sich für den Einbau ins Armaturenbrett oder für die Montage am Autohimmel und erfüllen sowohl ästhetisch als auch technisch höchste Anforderungen. So passen sich die hochauflösenden Flachbildschirme beispielsweise perfekt ans jeweilige Fahrzeug-Interieur an und lassen sich motorisch verstellen. Der automatisierte Öffnungs- und Schließmechanismus stellt dabei an die zu diesem Zweck eingesetzten Antriebe recht hohe Anforderungen.

Leistungsstark und zuverlässig:
Kompakte Kombination aus Kleinmotor und Getriebe

Die Antriebe müssen sich sowohl elektrisch als auch mechanisch gut in die Applikation integrieren lassen. Dabei ist der Einbauplatz für den Öffnungs- und Schließmechanismus der Monitore sehr knapp bemessen. Also sind kleine und leichte Antriebslösungen gefragt, die sich möglichst unsichtbar unterbringen lassen. Gleichzeitig verlangen die beim Öffnen und Schließen der Monitore vergleichsweise großen Hebelkräfte nach hohen Drehmomenten.
Und last, but not least müssen die Antriebe langlebig und zuverlässig sein, denn der Öffnungs- und Schließmechanismus soll schließlich – ebenso wie der komplette Monitor – viele Jahre zur Zufriedenheit des Anwenders funktionieren. Und das, obwohl die Umgebungsbedingungen im Auto teilweise sehr extrem sind. Starke Vibrationen oder große Temperaturschwankungen beispielsweise dürfen die Funktion der eingesetzten Komponenten nicht beeinträchtigen. Als treibende Kraft für den Öffnungs- und Schließmechanismus der TFT/LCD-Monitore fiel die Wahl auf eine Kombination aus DC-Kleinstmotor mit Edelmetallkommutierung und einem robusten Planetengetriebe in Metallausführung. Eine solche kompakte Antriebseinheit hat nicht mehr als 20 bis 25 mm Durchmesser, lässt sich also auch bei beengten Platzverhältnissen gut integrieren. Dabei überzeugt die Antriebslösung auch durch ihre ungewöhnlich hohe Leistungsdichte.
Der eisenlose, federleichte Rotor aus einer freitragenden Kupferspule mit Schrägwicklung verleiht den Motoren eine ausgesprochen gute Dynamik. Leistungsstarke Neodymmagneten stehen für große Magnetkräfte auch bei kleinstem Volumen. Durch optimierte Bürstenwerkstoffe sind auch lange Standzeiten für die kleinen Kraftpakete kein Problem. Das Präzisions-Planetengetriebe ist optimal auf den Kleinstmotor abgestimmt und überzeugt auch in dieser Anwendung nicht nur durch kompakte Bauform und Langlebigkeit, sondern auch durch den ruhigen Lauf. Wenn sich die Monitore am Fahrzeughimmel oder im Armaturenbrett "wie von Geisterhand" aufklappen, damit die Insassen die Fahrtroute auf dem Navigationssystem verfolgen können oder sich die Reisezeit mit Filmen oder TV-Empfang angenehm gestalten wollen, tragen Antriebe aus dem Hause FAULHABER maßgeblich dazu bei.